Aktuelles

The Book of Kells- Das Trinity College

Besonders gespannt war ich auf das Trinity College und die beeindruckende Bibliothek die es zu bieten hat. Es lohnt sich auf jeden Fall die Tickets online im Voraus zu kaufen, denn als ich da war, war die Schlange lang und die Tickets für diesen Tag bereits ausgebucht.
Man kann sich im Vorfeld ebenso eine App herunterladen, die einen mit mitgebrachten Kopfhörer durch das Museum des ‘Book of Kells’ führt. Unbedingte Empfehlung (!) da es wirklich informativ ist und die gezeigten, vergrößerten Bilder aus dem berühmten Buch noch einmal ein bisschen genauer erklärt.
Nachdem man durch die umfangreiche Ausstellung zur Erklärung und Entstehung des Book of Kells durch ist, geht man ein paar Treppenstufen nach oben und steht im abgedunkelten Raum in dem das Buch fachgerechte in einem vor Sonnenlicht und Lufteinflüssen geschützten Glaskasten untergebracht ist. Die gezeigte Seite wird alle acht Wochen gewechselt, damit das Buch keinen Schaden nimmt.
Mein absolutes Highlight der Tour war jedoch der Schluss, der einen durch den ‘Long Room’ und damit durch die eigentliche Bibliothek führt. Hier lagen etwa 200.000 Werke der Trinity Bibliothek in Regalen auf zwei Ebenen die sich bis unter die Decke ziehen. Im unteren Bereich stehen zudem noch Marmorbüsten von Männern, die eine Bedeutung für das College haben. Hier werden aber demnächst noch Büsten auserwählter Frauen hinzugefügt, die ebenfalls bedeutsames geleistet haben.
Eine wirklich tolle, lehrreiche Tour, die ich immer wieder machen würde. Der Geruch der alten Bibliothek und die Schönheit des Zimmers sind es alle mal wert. Was für ein tolles erhaltenes Kulturgut.

Beitrag teilen

Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on facebook
Facebook